Portfolio Description

Sicherung der Energieversorgung der CEVA-Bahnhöfe: eine grosse Herausforderung für den Grossraum Genf

Die CEVA (Abkürzung für Cornavin – Eaux-Vives – Annemasse) ist eine 16,5 km lange Eisenbahnverbindung (davon 6,5 km unterirdisch), die sich durch den Grossraum Genf zieht, den Kanton Genf (Schweiz) mit Hochsavoyen (Frankreich) verbindet und täglich 45.000 Personen befördert. Tagsüber und nachts muss die Energieversorgung dieser Bahnhöfe sichergestellt sein. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, beauftragte die Bauherrschaft BG Ingenieure und Berater, die Energieversorgung von fünf Bahnhöfen sicherzustellen: Lancy Bachet, Carouge Bachet, Champel, Genève Eaux-Vives und Chêne-Bourg.

Bauherrschaft / Auftraggeber / Kunde

DCTI – Département des constructions et des technologies de l’information, Kanton Genf 

SBB – Schweizerische Bundesbahnen 

Werteversprechen der BG-Gruppe

Sicherstellung einer unterbrechungsfreien Energieversorgung ohne Risiken

Zusammenarbeit

Im Rahmen dieses Mandats war BG Ingenieure und Berater als BHU tätig, um:

  • Das Stromverteilungsnetz zu konzipieren;
  • Die Umwandlung von Hochspannungsstrom in Mittel- und Niederspannung sicherzustellen;
  • Die Energieversorgung von 5 Transformatorenstationen bereitzustellen;
  • Ein Ringleitungssystem zwischen den Bahnhöfen einzurichten, um eine sichere Versorgung zu jeder Zeit zu gewährleisten.
  • Die Überwachung der Arbeiten durchführen.

Wir sind für Sie da! Kontaktieren Sie uns.

Nehmen Sie mit einer unserer Niederlassungen Kontakt auf.

Wir sind in verschiedenen Städten in der Schweiz, in Frankreich, Portugal, Italien und Algerien vertreten. Kontaktieren Sie eine unserer Niederlassungen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellen Nachrichten und jüngsten Projekte der BG-Gruppe, und erhalten Sie die neuesten Artikel in Zusammenhang mit unseren Sparten:

X
X