Weniger Chlor im Trinkwasser: BG wird für sein innovatives Konzept mit der BlueArk Challenge ausgezeichnet

Ein von BG entwickeltes Konzept wurde vom BlueArk Challenge ausgezeichnet! Ziel des Konzepts ist es, die vorbeugende Chlorierung von Trinkwasser in den Netzen zu vermeiden, indem die Stagnation des Wassers in den Leitungen verringert wird.

Innovative, chlorfreie Trinkwasseraufbereitung

Spécialisé dans la gestion intelligente de l’eau, le pôle d’innovation BlueArk Entremont lance, annuellement, un appel à solutions : le BlueArk Challenge. En 2021, 14 défis liés à l’eau en Suisse romande ont été proposés par huit porteurs de défis (soit des services territoriaux, des communes ou des entreprises). Pour relever ces défis, 31 institutions ont déposé 22 solutions concrètes, soumises à l’évaluation d’un jury d’experts. Résultat ? Quatre concepts innovants, dont celui de BG, ont été récompensés. Le prix remporté ? Un chèque de CHF 10’000 ainsi que l’assistance du BlueArk Entremont et des porteurs de défis dans le développement des solutions à court terme et la mise en œuvre de prototypes fonctionnels.

Der auf intelligentes Wassermanagement spezialisierte Innovationspol BlueArk Entremont lanciert jedes Jahr ein Projektaufruf: Die BlueArk Challenge. Im Jahr 2021 haben acht Träger (d.h. regional tätige Organisationen, Gemeinden oder Unternehmen) 14 Herausforderungen zum Thema Wasser in der Westschweiz formuliert. 31 Institutionen reichten insgesamt 22 konkrete Lösungs-Ansätze ein, die einer Expertenjury zur Bewertung vorgelegt wurden. Ergebnis? Vier innovative Konzepte, darunter das von BG, wurden prämiert. Gewinn? Einen Scheck über 10’000 Franken in bar sowie die Unterstützung von BlueArk Entremont und den Trägern bei der Entwicklung von kurzfristigen Lösungen und der Umsetzung von funktionierenden Prototypen.​​​​​​​​​​​​​​

Das eingereichte Projekt trägt den Namen MeshMix (Mesh steht für das Verteilungsnetz und Mix für die beabsichtigte “Bewegung“ des Wassers). Das Konzept nimmt sich der Problemstellung der Herausforderers Altis an, ein innovatives Energieversorgungsunternehmen, das hauptsächlich in der Region Grand Entremont (VS) tätig ist. Die Herausforderung besteht darin, eine sichere Qualität des Trinkwassers zu gewährleisten und gleichzeitig den Zusatz von Chlor zu vermeiden, aber dafür zu sorgen, dass das Wasser nicht in den Leitungen stagniert. Kurz gesagt, die Innovation dieses Konzepts besteht in der Nutzung und Autonomisierung von dynamischen Schleusen zur Verbesserung der Wasserqualität. Diese Lösung spricht in erster Linie die Betreiber von Trinkwassernetzen an und würde bei einem Erfolg des Prototyps einen grossen Markt für Trinkwassernetze interessieren.

Weiterführende Informationen zur BlueArk Challenge und zu den anderen drei Preisträgern finden sich in der Medienmitteilung von BlueArk (auf Französisch verfügbar).

X
X