Multimodale Mobilität: Mobilität als Ganzes angehen

Die ständig wachsende Nachfrage nach Mobilitätsdienstleistungen und Gütertransporten ist nicht mit einem vernünftigen Umgang mit den begrenzten natürlichen und wirtschaftlichen Ressourcen vereinbar. Die Notwendigkeit, einen Kompromiss zu finden, zwingt uns, die Mobilität neu zu überdenken und sie ganzheitlich zu betrachten, indem wir über ein multimodales Verkehrsmanagement nachdenken.

In Frankreich, in der Schweiz sowie auch in anderen europäischen Ländern lancieren lokal Behörden, öffentliche Verkehrsbetriebe und öffentliche Verwaltungen Initiativen, um die Entwicklung umfassender Mobilitätslösungen zu fördern und die vorhandene Infrastruktur optimal zu nutzen:

  • wirtschaftlicher Ansatz: Mobility Pricing
  • 100 % digitaler Ansatz: multimodale Anwendungen, welche Informationen über Mobilitätsdienstleistungen zur Verfügung stellen
  • Infrastrukturansatz: Modularität der Nutzung im Betrieb
  • Dienstleistungsansatz: multimodale Abonnemente

Der Erfolg der Multimodalität wird von einem effizienten Infrastruktur-Management und den zur Verfügung stehenden Ressourcen abhängen und wahrscheinlich von jedem der genannten Ansätze gewisse Elemente benötigen.

Test de légende

Eine Mobilität, die in ihrer Gesamtheit und Komplexität angegangen wird

Um multimodale Ansätze zu verfolgen, müssen mehrere Entwicklungsschwerpunkte berücksichtigt werden, die sowohl verhaltensbezogene, soziale, technologische als auch infrastrukturelle Komponenten umfassen. Im Einzelnen geht es um Folgendes:

  • den Anstieg des Reisebedarfs durch Beeinflussung der Mobilitätspraktiken zu kontrollieren
  • die Bereitstellung von Informationen über verfügbare Verkehrsangebote in Echtzeit zu fördern
  • den motorisierten Individualverkehr zugunsten von Shared Mobility, der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder anderer weniger umweltbelastender Fortbewegungsarten zu reduzieren
  • die Verkehrsinfrastruktur in der Betriebsphase flexibel zu gestalten

Um den Herausforderungen der Mobilität zu begegnen, bieten wir Ihnen unser Fachwissen in der Verkehrsplanung und -Soziökonomie im Dienste der multimodalen und intermodalen Mobilität an, um den Strassenverkehr, den Schienenverkehr und die Binnenschifffahrt zu optimieren und Ihnen integrierte und nachhaltige Lösungen zu bieten:

  • prospektive Studien Angebot/Nachfrage im Personen- und Güterverkehr, Vorstudien, Leitschemata
  • strategische Analysen der Entwicklung von Netzwerken, Studien zum Personen- und ­Güterverkehr
  • Auswahl von Transportsystemen und Simulationen von Verkehrsströmen
  • Studien zur Zugänglichkeit, einschliesslich der Anpassung an die Normen für Personen mit eingeschränkter Mobilität, sowohl in Bahnhöfen als auch im Rahmen der städtischen Mobilitätsplanung
  • Planung der Verkehrsinfrastruktur, alle Gewerke
  • technisch-ökonomische Analysen im Betrieb
  • Risikomanagement

Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!

Nehmen Sie mit einer unserer Niederlassungen Kontakt auf.

Wir sind in verschiedenen Städten in der Schweiz, in Frankreich, Portugal, Italien und Algerien vertreten. Kontaktieren Sie eine unserer Niederlassungen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellen Nachrichten und jüngsten Projekte der BG-Gruppe, und erhalten Sie die neuesten Artikel in Zusammenhang mit unseren Sparten:

X
X