Energie-Infrastruktur

Der weltweite Energieverbrauch hat sich seit den 1980er Jahren verdoppelt und der Bedarf steigt weiter an. Die Entwicklung von Anlagen zur Erzeugung, Verteilung und Umwandlung von Energie ist daher unerlässlich, um den Herausforderungen der Energieversorgung gerecht zu werden.

Unter Energie-Infrastruktur verstehen wir hier:

  1. Infrastruktur für die Erzeugung und Verteilung von Wärme und Kälte
  2. Infrastruktur für die Erzeugung und Verteilung von Strom

Strengere Energie- und Umweltvorschriften sowie der erwartete Anstieg der Preise für fossile Brennstoffe und Strom fördern die Suche nach lokalen Lösungen, welche langfristig stabile Betriebskosten, einen geringeren Energieverbrauch, eine bessere Energieleistung und eine geringere Umweltbelastung gewährleisten können.

Wärme- und Kältenetze

Wir begleiten Sie bei der Entwicklung Ihrer Multi-Fluid-Wärme/Kälte-Energie-Infrastruktur, die die Vielfalt möglicher Primärenergiequellen berücksichtigt: Biomasse, Hydrothermie & Thalassothermie, Solarenergie, Geothermie, Biogas etc.

Wir entwickeln auch temperierte Netze, die es ermöglichen, erneuerbare Energien optimal zu nutzen, sowie Anergie-Netze, in denen wir die „verlorenen Energien“ nutzen, die mit dem täglichen Betrieb von Gebäuden einhergehen, zum Beispiel die Abwärme von Industrieanlagen, die Abwärme von Klimaanlagen, die Sonnenenergie, die von Fassaden und Dächern empfangen wird.

Stromverteilungsnetze

Mit dem dezentralen Einsatz von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien im ganzen Land und den Möglichkeiten, die der Eigenverbrauch bietet, müssen die Stromnetze die Bedingungen für ihre Stabilität überdenken, wobei sie sich insbesondere auf die Generierung von Produktions- und Verbrauchsdaten sowie auf Lösungen zur Energiespeicherung stützen müssen.

Die Entwicklung der erneuerbaren Energien, die sich durch die Unregelmässigkeit und Unvorhersehbarkeit ihrer wetterabhängigen Produktion auszeichnen, stellt eine erste Herausforderung für die Stromnetze dar. Der durch einen neuen Rechtsrahmen geförderte Eigenverbrauch wird ebenfalls eine Herausforderung darstellen, da die Mikronetze Reserven in den Netzen bilden, mit denen sie interagieren werden, um entweder punktuell einen Produktionsüberschuss abzugeben oder Energie zu beziehen, wenn die lokale Produktion nicht ausreicht.


Die Vervielfachung der Daten und ihre Auswertung in Echtzeit sind Voraussetzungen für den Erfolg der Widerstandsfähigkeit von morgen. Wir sind Ihr Partner für die Verwaltung von Mikronetzen, die Einrichtung von Verbraucherbündeln, die lokale Speicherung der erzeugten Energie für eine bessere Netzstabilität usw.

Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!

Nehmen Sie mit einer unserer Niederlassungen Kontakt auf.

Wir sind in verschiedenen Städten in der Schweiz, in Frankreich, Portugal, Italien und Algerien vertreten. Kontaktieren Sie eine unserer Niederlassungen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellen Nachrichten und jüngsten Projekte der BG-Gruppe, und erhalten Sie die neuesten Artikel in Zusammenhang mit unseren Sparten: