Portfolio Description

Ein neues Zuhause zum 60. Geburtstag: Die französische Schule Marie Curie in Zürich zieht nach Dübendorf

Das Lycée Français Marie Curie in Zürich (LFZ) ist eine internationale zweisprachige deutsch-französische Schule, die 1956 gegründet wurde und über 1100 Schülerinnen und Schüler vom Kindergarten bis zur Oberstufe (vom Kindergarten bis zur Reifeprüfung / Abitur) unterrichtet.

Bauherr / Auftraggeber / Kunde

Association du Lycée français de Zurich

Wertversprechen der BG-Gruppe

Vorprojekt, Bauprojekt, Ausschreibung, Generalplanung, Baumanagement. Statische Dimensionierung der Gebäudekonstruktion, Mitwirkung bei der statischen Berechnung der Tiefenfundation.

Zusammenarbeit | Ausführung

Losinger Marazzi AG
Züst Gübeli Gambetti Architektur und Städtebau AG

2012 – 2016

Der neue Schulkomplex befindet sich in der Gemeinde Dübendorf (Kanton Zürich) und besteht aus einem Hauptgebäude mit vier Obergeschossen und einem Technikgeschoss auf dem Dach sowie einem Turnhallengebäude mit einem Untergeschoss für die Technikräume, die Garage und die Sporthalle. Der Kindergarten ist in einem zweistöckigen Gebäude mit einem Atrium untergebracht. Schüler und Lehrer haben Zugang zu einer breiten Palette von Einrichtungen: 43 Klassenzimmer, vier Pausenhöfe, eine Doppelturnhalle, ein 1.000 m2 grosser Sportplatz im Freien, eine Kantine mit Küche vor Ort und grossen Speisesälen, Therapieräume, ein Kunstraum, ein Musikraum, eine Technologiewerkstatt, Labore, ein Foyer, ein Motorikraum und sogar ein Gemüsegarten.

Der Bau des neuen Lycée Français de Zurich wurde von der Association du Lycée Français initiiert, die sich hauptsächlich aus Eltern zusammensetzt und den Bau unter anderem durch den Verkauf ihres Immobilienbesitzes sowie durch öffentliche und private Partnerschaften finanzierte. Das neue Gebäude, das von der Bouygues-Tochter Losinger Marazzi errichtet wurde, trägt das Label „Minergie-Eco+“ und erfüllt die höchsten Standards in Bezug auf Umweltschutz und Energieverbrauch. Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine Wärmepumpe und 30 Erdwärmesonden sowie eine Gasheizung. Die Schule profitiert von der „Freecooling“-Lüftung und dem „Change Over“-System; es wird nur Frischluft verwendet.

Wir sind für Sie da! Kontaktieren Sie uns.

Nehmen Sie mit einer unserer Niederlassungen Kontakt auf.

Wir sind in verschiedenen Städten in der Schweiz, in Frankreich, Portugal, Italien und Algerien vertreten. Kontaktieren Sie eine unserer Niederlassungen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellen Nachrichten und jüngsten Projekte der BG-Gruppe, und erhalten Sie die neuesten Artikel in Zusammenhang mit unseren Sparten:

X
X