Portfolio Description

Das Ziel eines nachhaltigen Quartiers ist, dass es die heutigen Bedürfnisse erfüllt, ohne die Bedürfnisse zukünftiger Generationen zu beeinträchtigen

Viele von uns träumen von Ökoquartieren – diesen neuen Räumen, die es ermöglichen, sich zu Fuss oder mit dem Fahrrad fortzubewegen, mit den Nachbarn zu gärtnern, Geschäfte in der Nähe zu nutzen und die Vorteile der Stadt zu geniessen, ohne dabei auf eine naturfreundliche Umwelt verzichten zu müssen. BG Ingenieure und Berater war an der Realisierung verschiedener Projekte beteiligt, die Nachhaltigkeitskonzepte, soziale Mischung und neue Baupraktiken miteinander verbinden.

Bauherrschaft / Auftraggeber / Kunde

Wertversprechen der BG-Gruppe

Zusammenarbeit

Ein exemplarisches Ökoquartier in Marly

Eine Stadt in der Stadt. So könnte man das Ökoquartier „Ancienne Papeterie“ in Marly im Kanton Freiburg in der Schweiz bezeichnen. Allerdings handelt es sich dabei um eine Stadt, die nicht ganz wie die anderen ist. Denn dieses sehr innovative Projekt folgte einem beispielhaften Umweltansatz namens SEED® (vormals One Planet Living® OPL), der darauf abzielt, dass jeder Bewohner nicht mehr verbraucht, als Planet Erde ihm langfristig bieten kann.

Das Ökoquartier umfasst 360 Wohnungen für 800 Bewohner und schafft 126 Arbeitsplätze am Ufer des Flusses Ärgera im Viertel Ancienne Papeterie, das neben dem ehemaligen Industriegelände von Ilford liegt, mit einem geschätzten Investitionsvolumen von 150 Millionen Franken. Dieser neue Stadtteil beherbergt rund 25% der Gemeindebevölkerung und bringt einen Mehrwert an Lebensqualität.

BG leistete Unterstützung bei der Einführung des SEED®-Prozesses und koordinierte die verschiedenen Auftragnehmer und Interessengruppen:

  • Erstellung der Wärmebilanz, inklusive aller administrativen Schritte bei offiziellen Ämtern.
  • Beratung zu Baumaterialien, die den OPL-Anforderungen entsprechen.
  • Berechnungen des Energiebedarfs, um diese Anforderungen zu erfüllen.
  • Entwicklung von technischen Lösungen
  • Beratung des Architekten und der Bauleitung
  • Überwachung von Ausführungsgrundsätzen.

Der vom Bauherrn, der Gemeinde Marly und dem SEED®-Komitee gewählte, bewusst globale Ansatz wurde durch die multidisziplinären Kompetenzen der BG-Gruppe ermöglicht. Im vorliegenden Fall umfasste er Analysen zu folgenden Themenbereichen: Reduzierung der Treibhausgasemissionen, Einführung nachhaltiger Transportmittel, Verwendung lokaler und nachhaltiger Materialien, Förderung einer lokalen und nachhaltigen Ernährung, nachhaltiges Wassermanagement, Erhaltung der Biodiversität und der natürlichen Lebensräume unter Berücksichtigung des Erbes und der Kultur der Region, Fairness und lokale Partnerschaften sowie eine hohe Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner.

Wir sind für Sie da! Kontaktieren Sie uns.

Nehmen Sie mit einer unserer Niederlassungen Kontakt auf.

Wir sind in verschiedenen Städten in der Schweiz, in Frankreich, Portugal, Italien und Algerien vertreten. Kontaktieren Sie eine unserer Niederlassungen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellen Nachrichten und jüngsten Projekte der BG-Gruppe, und erhalten Sie die neuesten Artikel in Zusammenhang mit unseren Sparten:

X
X